Der Prinz und der Gloeckner
Kunstgalerie

Ausstellung: Polygone...

<- -> Raum 0

Farbenfrohe Polygone - was braucht es mehr um ein Kinderherz zu erfreuen - und ist nicht in uns allen tief drin noch eines zu finden?

Beschreibung der Bilder

Polygone sind Flächensegmente, festgelegt durch einige Randpunkte, die durch gerade Ränder miteinander verbunden werden.

Bildtyp 1 stellt Polygone unterschiedlicher Farben mit zufällig gewählten Randpunkten dar.
Beim Typ 2 wird der Zufall insofern eingeschränkt, als ausgehend von einem zentralen bei jedem Polygon Abstand oder Radius und Winkel relativ zu einem Startwinkel in einem eingeschränkten Bereich festgelegt wird, da der Radius abwechselnd zwischen großem und kleinem Bereich gewechselt wird, entstehen sternartige Strukturen.
Wird nun der Winkel zwischen zwei Ecken immer gleich gewählt und der Startwinkel erst wieder nach zwei Umläufen getroffen, so bekommt man die in Typ 3 zu sehenden Polygone. Typ 4 stellt hingegen die einfachere Form vor, bei der der Startwert bereits nach einem Umlauf wieder erreicht wird.

<-
->
Stil:Hier kann eine Stilvorlage ausgewählt werden! 0Stil: Einfach (Besonders für Netscape4, Opera4, MSIE4/5/6)  1Stil 1: Beinahe traditionell (Sinnvoll für die meisten browser).Stil 1.: Variation zu Stil 1, bunt 2Stil 2: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera6/7, Konqueror, Safari).Stil 2: Variation zu Stil 2, bunt 3Stil 3: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera7, Konqueror, Safari)  4Stil 4: 5. Generation (Vor allem für Gecko, Mozilla5 (>1.0), Netscape7, Opera7, Konqueror 3.2)  NStil: kein CSS (Für Puristen oder eigene Stilvorlage)  DStil: Zum Drucken