Der Prinz und der Gloeckner
Kunstgalerie

Ausstellung: Kreise in Sternanordnung

<- -> Raum 0

Alles kommt aus dem einen Ursprung und strebt auseinander. Wo es ein Zentrum gibt, ist auch ein Rand. Vielleicht ist aber auch nur alles abstrakte, bunte Ästhetik - oder Mathematik von zeitloser Eleganz, wobei das vielleicht sogar dasselbe ist. Wer kann das vorher schon wissen und nachher noch davon erzählen?

Beschreibung der Bildtypen

Kreise werden mit diskreter Drehsymmetrie sternförmig angeordnet. Bei einigen Bildtypen liegt auch eine diskrete Spiegelsymmetrie vor. Zusätzlich gibt es noch einen Farbverlauf von innen nach außen.

Bei den meisten Bildtypen ist innen ein großer Kreis und die anderen werden nach außen entlang von Strahlen kleiner, bei wenigen ist es umgekehrt. Bei den meisten Bildtypen skaliert zudem entweder der Durchmesser oder die Fläche nach außen mit dem goldenen Schnitt. Meist sind auch die Kreise nebeneinander angeordnet, bei einigen Stilen überlappen die Kreise auch.

Die jeweilige Variante gibt es immer als Kreisfläche, als Ring und in einer Variante mit Fläche und Ring.

<-
->
Stil:Hier kann eine Stilvorlage ausgewählt werden! 0Stil: Einfach (Besonders für Netscape4, Opera4, MSIE4/5/6)  1Stil 1: Beinahe traditionell (Sinnvoll für die meisten browser).Stil 1.: Variation zu Stil 1, bunt 2Stil 2: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera6/7, Konqueror, Safari).Stil 2: Variation zu Stil 2, bunt 3Stil 3: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera7, Konqueror, Safari)  4Stil 4: 5. Generation (Vor allem für Gecko, Mozilla5 (>1.0), Netscape7, Opera7, Konqueror 3.2)  NStil: kein CSS (Für Puristen oder eigene Stilvorlage)  DStil: Zum Drucken