Der Prinz und der Gloeckner
Kunstgalerie

Ausstellung: Rechtecke...

<- -> Raum 0

Das Rechteck sei das Symbol der vollständigen orthogonalen Systeme.
Wo ein rechter Winkel ist, ist Ordnung.

Beschreibung der Bilder

Zu Rechtecken gibt es eigentlich nicht viel zu sagen - es ist die Grundform der Zeichenebene der Pixelgraphik selbst. Im wesentlichen wird die Anordnung der Rechtecke in der Zeichenebene und deren Farbe variiert. Bildtyp1 ordnet die Eckpunkte einfach zufällig an, die Seiten sind parallel zu den Rändern der Zeichenebene, bei Typ 2 findet eine Gewichtung in mehreren Bereichen statt. Die Typen 3 und 4 zeigen Scharen von Rechtecken, mit Translation und linearer Höhen- und Breitenvariation.
Bildtyp 5 bis 8 sind weitere Variationen zu den Typen 5 bis 8 der Ausstellung Punkte, hier mit Rechtecken statt Pixeln, Typ 6 und 8 entsprechend mit farbig gefüllten Rechtecken.

<-
->
Stil:Hier kann eine Stilvorlage ausgewählt werden! 0Stil: Einfach (Besonders für Netscape4, Opera4, MSIE4/5/6)  1Stil 1: Beinahe traditionell (Sinnvoll für die meisten browser).Stil 1.: Variation zu Stil 1, bunt 2Stil 2: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera6/7, Konqueror, Safari).Stil 2: Variation zu Stil 2, bunt 3Stil 3: 5. Generation (Zum Beispiel für Gecko, Mozilla5, Netscape6/7, Opera7, Konqueror, Safari)  4Stil 4: 5. Generation (Vor allem für Gecko, Mozilla5 (>1.0), Netscape7, Opera7, Konqueror 3.2)  NStil: kein CSS (Für Puristen oder eigene Stilvorlage)  DStil: Zum Drucken