Der Prinz und der Gloeckner
Kunstgalerie

¤

Ausstellung: Florasplinea

<- -> Raum 0

Blühen die Formen, so mag die Graphik wohl frühlingen. Das mag den Weg weisen zur Fröhlichkeit. Mag sich aber auch nur um einen angeordneten Haufen Buntes handeln. Beides ziert natürlich.

Beschreibung der Bildtypen

Florasplinea ist ein floral anmutendes Objekt, bei welchem Formen und ein Zentrum angeordnet sind. Die Formen sind gleich, aber gegeneinander skaliert und gegenüber der nächstgrößeren Form um einen festen Winkel verdreht, der ein irrationaler Anteil einer vollen Umdrehung ist.

Die Formen haben jeweils n Ecken, die den Ecken eines regelmäßigen Polygons entsprechen, die Kanten sind jedoch nicht gerade, sondern Kurven.

Bei Typ 1 bis 3 sind es quadratische Kurven, der irrationalen Anteil der Umdrehung ist der Goldeme Winkel. Typ 2 unterscheidet sich von Typ 1 durch die Form der Kurven. Typ 3 unterscheidet sich von Typ 1 durch die Wahl des irrationalen Anteils der Umdrehung. Typ 4 unterscheidet sich von Typ 3, weil die Kurven nicht quadratisch, sonder kubisch sind.

<-
->
© Dr.O.Hoffmann@gmx.de